Aschaffenburg fairzaubert

 

Unter der Banderole verbergen sich zwei Tafeln Schokolade à 35 Gramm: Milchschokolade mit einem Kakaoanteil von 45% aus Peru sowie Dunkle Schokolade mit 75% Kakao aus Papua Neuguinea. Die Zutaten für diese beiden köstlichen Sorten sind fair gehandelt und stammen aus biologischer Landwirtschaft. Die Milch für die Milchschokolade liefern Tiroler Bergbauern.

Hergestellt wird sie im Hause Zotter in Österreich. Bereits seit vielen Jahren ist die Firma Zotter Partner des Fairen Handels und bezieht von dort die Basisrohstoffe wie Kakao und Rohrzucker. Denn laut Josef Zotter, „tragen wir Verantwortung für die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Kakaobauern. Der faire Handel DIE Chance für die Kleinbauern und PlantagenarbeiterInnen in den Anbauländern. Sie können sich von den schwankenden Weltmarktpreisen emanzipieren und eine gesicherte und selbstbestimmte Existenz aufbauen, in der Kinderarbeit und Ausbeutung der Umwelt ein Fremdwort sind.“

Der Weltladen freut sich sehr, dass für die Gestaltung der Banderole die Aschaffenburger Künstlerin Gudrun Freudenberger gewonnen werden konnte. Sie hat eigens für diese Schokolade ein Aquarell angefertigt, das eine Ansicht von Schloss und Pompejanum zeigt. Lassen auch Sie sich „fairzaubern“ von ihrer ganz eigenen Sicht auf unsere Stadt!

Die neue Aschaffenburger Stadtschokolade gibt es exclusiv bei uns Weltladen. Entweder als einzelne Tafel, oder in einer Präsentschachtel im Set mit dem Aschaffenburger Partnerkaffee als „Aschebercher Geschenksche“. 

 DSCF4123

Diesen Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter