Quinoa macht glücklich!

Montag, 08. April 2019,19:00–21:00 Uhr

vhs-Haus, Luitpoldstr. 2, 63739 Aschaffenburg, Saal; Eintritt 5,- €

Quinoa ist eine der ältesten Kulturpflanzen der Menschheit. Sie dient der Andenbevölkerung seit 6000 Jahren als Hauptnahrungsmittel. Wegen seines hohen Nährstoffgehalts erfreut sich das kleine Andenkorn auch in europäischen Küchen wachsender Beliebtheit. Fairtrade-gesiegelte und bio-zertifizierte Quinoa revolutioniert aber nicht nur hierzulande Speisepläne, sie verbessert auch die Lebensbedingungen andiner Kleinbauern.
Die beiden Fotojournalisten haben in Bolivien die Fairtrade-Kooperative ANAPQUI besucht. und durften den Arbeitsalltag der eher zurückhaltenden Quinoa-Bauern fotografisch dokumentieren. Mit außergewöhnlichen Bildern berichten sie über den Anbau und die Verarbeitung von Quinoa in den eisigen Höhen der Anden. Wie die Kleinbauern leben und welche Vorteile ihnen der Faire Handel bringt, sind ebenfalls Inhalte des Vortrags.
Und die Frage, warum Quinoa glücklich macht, wird natürlich auch beantwortet!
Der Vortrag ist Teil der Reihe Nachhaltigkeit der VHS Aschaffenburg

Fotos (c) LobOlmo

Diesen Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter