Ein Jahr nach dem Taifun „Haiyan“ auf den Philippinen

Weltladen  Aschaffenburg  engagiert sich für Taifunopfer

Mit einer Spende von 1.000 EUR beteiligt sich der Weltladen Aschaffenburg am Aufbau einer Zuckerrohrmühle für die Opfer der Naturkatastrophe vom 7.11.2013 auf den Philippinen. Bis zu 500 Kleinbauernfamilien auf der Insel Panay, die durch den Taifun Haiyan vor einem Jahr Alles verloren haben, soll eine dauerhafte Lebensgrundlage durch regelmäßige, erhöhte Einkommen aus dem Fairen Handel mit „Mascobado“-Vollrohrzucker ermöglicht werden.

Diesen Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Bildungsbag

Neue Bildungsbag in der Eine Welt-Station im Weltladen:

Global denken - anders essen

Eine Tasche mit Lernmaterialien rund um das Thema Ernährung.

Inhalt: Fünf Spiele, acht Kurzfilme, drei Dokumentarfilme, Bildkarteien, Plakate, elektronisches Quiz,

Broschüre mit Unterrichtsmaterialien, Beiheft mit Gestaltungsideen;

sämtliche Arbeitsblätter liegen auf einer DVD sowohl im pdf- als auch im Word-Format bei.

Zielgruppe: Klassen 7 - 11 sowie Jugendgruppen ab ca. 12 Jahren.

 

Diesen Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter


NSF--Einkaufsratgeber -2014-fair-bio-regional-1Am 24. Juni 2014 wurde der Einkaufsratgeber für die Stadt Aschaffenburg vorgestellt. LINK 

Erstellt wurde die 32-seitige Broschüre von einem Arbeitskreis, dem neben Vertretern der Stadt und des Nord Süd Forums Aschaffenburg auch engagierte Einzelpersonen angehören. Der Weltladen für faires Handeln e.V. ist durch die Info-Referentin vertreten und trug inhaltlich maßgeblich bei, vor allem bei Fragen zum Fairen Handel, Kinderarbeit sowie bio-fair-regionalen Siegeln.

Diesen Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Info-Referentin des Weltladens beim Gespräch des Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. mit Bundesminister Dr. Gerd Müller / Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

2014 EWNB BMZ Dr Gerd Mueller

Auf Einladung des Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. besuchte Dr. Gerd Müller am 23.06.2014 das EineWeltHaus in München. Bei einem Rundgang verschaffte er sich einen Überblick über die Arbeit der zahlreich anwesenden Akteure bayerischer Eine Welt-Arbeit. Anschließend diskutierte er mit dem Vorstand des Eine Welt Netzwerk Bayern e.V. Fragen bayerischer Eine Welt-Politik (u.a. Fairer Handel und Globales Lernen).

 

Diesen Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter

Die Nachfrage der Verbraucher nach sozial und ökologisch korrekt produzierten Lebensmitteln wächst, und mit ihr die Flut der Siegel und Zeichen im Lebensmittel-Einzelhandel.

Hinter welchen Zeichen steckt wirklich  „Fairer Handel“?

Und warum ist es besser, fair gehandelte Produkte im Weltladen zu kaufen?

 

Diesen Beitrag teilen

Submit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to Twitter